FWG Kunstausstellung.

Viele Besucher zog wieder die Hobby-Kunstausstellung der Freien Wähler in Mantel in der Mehrzweckhalle an. Organisatorin Petra Franke erklärte: „Kunst ist das Lächeln des Lebens, der Ausdruck der Seele und die Sprache des Inneren“. Sie stellte die einzelnen Aussteller vor. 13 Damen und Herren sind schon viele Jahre dabei, 11 Anbieter waren das erste Mal nach Mantel gekommen. Franke dankte ihren Helfern beim Auf- und Abbau und auch den Damen die reichhaltig wieder Torten gebacken hatten. Für die Tischdekoration hatten Martina König und Priska Hofmann gesorgt. Die kleine Eröffnungsfeier begleitete Maximilian Janner mit seiner Gitarrenmusik. FWG-Vorsitzender Fridrich Janner freute sich auch dass viele neue Kunstschaffende dabei waren, unter anderen auch moderne Fotografien oder Objekte für die Gartengestaltung. Er bedankte sich bei Petra Franke für die Organisation und auch beim Modelleisenbahnclub, der die Kinder eingeladen hatte und die Eltern ungestört bummeln konnten.  Bürgermeister Stephan Oetzinger bestätigte, dass die Kunstausstellung der FWG alle zwei Jahre einen der Höhepunkte der Veranstaltungen in Mantel darstellt. „Vor allem haben die Besucher heute die Möglichkeit – in aller Ruhe schöne Weihnachtsgeschenke auszusuchen – und nicht erst am 24.12. vormittags“ merkte der Rathauschef an. Gerne schauten die Besucher Korbflechter Heribert Hautmann über die Schulter und die Familie Spickenreuther mit Holzfuhrwerken und Krippen ist schon viele Jahre in Mantel Stammgast. Bewundert wurden die Manteler Ansichten die Theresia Weigl auf die Leinwand gebracht hatte, dazu hatte Bernhard Weigl seine Bücher bereit gelegt. Ortsbäuerin Monika König fand gerne Abnehmer für die selbstgemachten Marmeladen und Liköre. Monika und Franz Sperl stellten Garten- Holz und Weihnachtsdeko aus und ihr Stick- und Nähtalent stellte Silvia Kindl unter Beweis. Als „Gefädel“ bezeichnet Karin Möhwald ihre tollen Taschen und den Modeschmudk. Mit individuellen Geschenkideen für Groß und Klein bezauberte Alexandra Ermer-Hagn. Jürgen Janner war wieder mit Krippen und Gemälden vertreten Viele Tiere waren aus Holz geformt, darunter auch die derzeit beliebten Eulen oder die Katzen von Josef Rieder. Neu war auch Gartendeko aus Stein und Stahl. Krippen und kreatives aus Holz hatte Charly`s Werkstatt (Karlheinz Braun) aufgebaut. Petra Legat hatte Kerzen verziert, es gab noch Näharbeiten rund ums Kleinkind von Christiana Schreier, vor allem Loops mit den Minions waren der Hingucker für die Kinder. Als leidenschaftlicher und talentierter Fotograf bewies sich Christian Günther. Er hatte tolle Aufnahmen aus dem sonnigen Süden ausgestellt oder aus New York. Er hat aber auch einen Blick für die Natur unserer Heimat und einen Regenbogen gleich vor seiner Haustür aufs Bild gebannt oder zeigt zwei Palmen die sich „lieben“. Kleine Näharbeiten und Weihnachtsdeko aus Wolle zeigten Angelika und Kathi Janner, ebenfalls zwei Mantlerinnen die das erste Mal ausgestellt hatten. Es gab noch Dekoratives aus Ton oder bemalte Dachziegel und vieles mehr war Wohnung und Garten verschönert. Die Bühne war mit Christbäumen, einem Schneemann und weißem Flies in eine Winterlandschaft verzaubert worden.

Bericht: Eva Seifried